Sonntag, 1. Dezember 2013

100 verkaufte E-Books der "Heilanstalt" - Danke!

Heute wurde das 100. E-Book meines Romans "Die Heilanstalt" erworben.

Auf diesen Erfolg bin ich sehr stolz und möchte mich bei allen Leserinnen und Lesern ganz herzlich für ihr Interesse und ihre Unterstützung bedanken.

Als ich mein Buch vor weniger als zwei Monaten veröffentlicht habe, hatte ich Zweifel, ob sich überhaupt jemand für meine Geschichte interessieren würde. Der Zweifel ist der größte Feind des Autors. Beim Schreiben nagt er beständig an ihm und hemmt seine Kreativität und Inspiration. Je weiter das Manuskript heranreift und Gestalt annimmt, desto bedrängender werden die Fragen: "Ist mein Text wirklich gut?", "Kann ein fremder Leser meine Ideen nachvollziehen?", "Ist meine Geschichte logisch und spannend?"
Immer wieder stellt ein Autor seine Arbeit auf den Prüfstand und ist furchtbar unsicher, ob sie etwas taugt und anderen ebenso viel Spaß macht wie ihm selbst.

Der Zweifel vergeht erst mit dem Lob der Leserinnen und Leser. Davon habe ich in den letzten Wochen eine Menge erhalten, wofür ich unendlich dankbar bin. Ich habe wenig bis nichts erwartet, doch nun befinden sich 100 digitale Kopien auf fremden Lesegeräten, und auf Amazon gibt es bereits acht Rezensionen mit einer Gesamtwertung von 4,4 von 5 Sternen. Über dieses tolle Feedback bin ich sehr glücklich.

Liebe Leserinnen und Leser der "Heilanstalt",

Euer Interesse an meiner Geschichte ist meine Bestätigung für die harte Arbeit, die Gewissheit, dass die Mühe sich gelohnt hat. Dank Eurer positiven Aufnahme meines Romans habe ich den Mut und die Lust, weitere Bücher zu schreiben. Ein neues Projekt ist bereits in Planung.

Vielen Dank an alle, die zum Erfolg meines Buches beigetragen haben und immer noch beitragen!

Liebe Grüße

Simon